Themen & Vorgehen

ANALYSE

  • Schaffung von Akzeptanz

  • Liquiditätssituation

  • Umsatz- und Margensituation

  • Organisation und Personelles

  • Geschäftsmodell & Strategie

  • Rechtliche Situation & Steuerfolgen

LIQUIDITÄT

  • Festlegung kurzfristiger Bedarf

  • Rollende Liquiditäts-planung

  • Beschaffung Überbrück-ungsfinanzierung

RESTRUKTURIERUNG

  • Überprüfung Überlebensfähigkeit des Geschäftsmodells

  • Sanierungsszenarien und Festlegung der Strategie

  • Fremd- oder Eigenkapitalbeschaffung

  • Sanierungsplan unter Berücksichtigung der Opfersymmetrie

GESCHÄFTSPLAN

  • Markt/Kunden/Wertschöpfung/SWOT

  • Finanzen: Finanzplan, Nettoumlaufvermögen, Kapitalbedarf

  • Unternehmensbewertung

UMSETZUNG

  • Vorbereiter und Teil-nehmer an Gesprächen mit Kunden, Zulieferern, Finanzgebern und Aktionären, Behörden

  • Sparring Partner für diverse Projekte und Entscheide 

  • Ad-interim Einsätze

NACHLASS & AUFLÖSUNG

  • Begleitung in Nachlass- oder Konkursverfahren

  • Abwicklung von Nachlassverfahren als Sachwalter und Liquidator / ausseramtliche Konkursverwaltung

Definitionen

«Es gibt drei Arten von Krisen: die Strategiekrise, die Ertragskrise und die Liquiditätskrise. Bei letzterer geht es um das Überleben des Unternehmens."

=> Und viele Unternehmen in der Schweiz stehen aufgrund der Pandemie im Überlebenskampf.

«Im Zuge einer Restrukturierung werden Aktivitäten, Struktur und Organisation eines Unternehmens an veränderte wirtschaftliche Gegebenheiten angepasst. Häufig bezogen auf vorherrschende Markt- und Umwelt- resp. Umfeldverhältnisse.»

=> Die Covid-Krise beinhaltet alle drei aufgezählten Verhältnisse.

«Die Sanierung eines Unternehmens beinhaltet finanzielle Massnahmen, mit welchen die Bilanzstruktur bereinigt und verbessert wird sowie eine neue und ausreichende Kapitalbasis geschaffen wird.»

=> Eine Rekapitalisierung stärkt die Widerstandkraft des Unternehmens und schafft Vertrauen.

«Turn Around bedeutet, dass das Unternehmen aufgrund der Restrukturierungsmassnahmen die Gewinnzone wiedererreicht hat.»

=> Restrukturierte Unternehmen kommen gestärkt aus der Krise und sind resilienter für zukünftige Herausforderungen.

Operative Indikatoren

Organisatorische Mängel: Ungenügendes Rechnungswesen. Wo wird Geld verdient und wo nicht? Fehlende Planung.

Verschlechterte Zahlungsmoral der Kunden: Bonitätsprüfung bei Neukunden und aktives Debitorenmanagement sind wichtig. Einfordern ist schwierig. Der Kunde ist nur so lange König, wie er (termingerecht) zahlt.

Fehlinvestitionen: Wenn das Kerngeschäft eigentlich noch funktionieren würde, aber die Last einer vermeidlich zukunftssichernden Investition (z. B. in die Ausweitung der Kapazitäten) zu hoch ist.

Existenzbedrohende Indikatoren

Zahlungsverzug: rascher Anstieg der Kreditoren, verspätete Lohnzahlungen. Lieferanten verlangen je länger je öfter Barzahlung.

Verschuldung: Die Schuldenlast ist bereits hoch und nimmt stetig zu. Es droht eine bilanzielle Überschuldung (OR 725).

Zahlungsunfähigkeit: Die Liquidität fehlt. Die Löhne sind nicht mehr gesichert. Die Mittel der Eigner sind ausgeschöpft.

Spezifische Indikatoren der momentanen
Covid-19 Krise

  • Lieferanten können bestellte Waren nicht mehr senden – Lieferkette ist teilweise weltweit unterbrochen.

  • Bisherige Absatzmärkte sind teilweise oder ganz weggebrochen.

  • Konsumenten-Verhalten hat sich kurzfristig verändert (z.Bsp. Online-Einkauf).

  • Lancierung von neuen Produkten ist extrem schwierig.

  • Investitionsgüter werden wie in jeder Krise nicht gekauft und auf die lange Bank geschoben.